GALERIE ZIMMERMANN

David Gerstein - Grenzgänger zwischen Malerei und Skulptur

David Gerstein: Leben und Werk
Er arbeitet gern mit Metall. Er versteht es, die Grenze zwischen Malerei und Skulptur verschwimmen zu lassen. Das Werk von David Gerstein besticht durch Originalität und bemerkenswerter Kreativität. Seine Skulpturen wirken energiegeladen, kraftvoll und nehmen den Betrachter vom ersten Augenblick an gefangen. Sie fordern dessen volle Aufmerksamkeit ein.


David Gerstein ist ein zeitgenössischer israelischer Künstler, der 1944 in Jerusalem geboren wurde. Als Sohn polnischer Einwanderer absolvierte er dort zwischen 1965 und 1970 das Studium der Malerei. Aber sein beruflicher Weg führte ihn über die Grenzen seines Landes hinaus, ins Ausland. So studierte er unter anderem die zeitgenössische Kunst in Frankreich, England und in den USA. Jedoch kehrte er schließlich in seine Heimat zurück und lehrte bis 1987 als Kunstdozent an der Bezalel Hochschule für bildende Künste in Jerusalem.


Das Besondere an seinem Werk: Er arbeitet mit Metall, einem eher kalt wirkenden Material. David Gerstein schafft es aber, diesem Stoff in seinen Skulpturen so viel Leben und Kraft zu verleihen, dass es gar nicht mehr wie Metall wirkt. Mit Hilfe bunter Farben und energiegeladener Motive, die häufig Menschen in Bewegung zeigen, erzielt er eine äußerst interessante, dynamische Kunst. Zudem vereint er Elemente der Malerei und der Skulptur in seinen Werken auf bemerkenswerte Weise. Berühmtheit erlangte er auf die Art mit seinen Wandskulpturen, die wie ein gemaltes Bild anmuten. So zeigt beispielsweise die Wandskulptur "Shoppers in Mamila" von 2016 eine Menschenmenge, in der sich die Personen gehend in eine Richtung fortbewegen. In seinem Werk "Side walk" von 2006 wiederum bildet der Künstler eine Menschenmenge ab, in der sich die Leute in verschiedene Richtungen bewegen. Hier gehen sie aber nicht, sondern sie laufen. In jedem seiner Kunstobjekte erzielt der Künstler mit Hilfe der bunten Farbgebung und einer energiegeladenen Linienführung eine enorme Dynamik, die seine Kunst so einzigartig macht.

David Gerstein

 

In seinen Werken behandelt David Gerstein Themen wie die Natur. Er stellt aber auch häufig den typischen Stadt-Menschen in seiner hektischen Umgebung dar. So präsentiert er dem Betrachter etwa gern den Konsumenten, der durch die Einkaufszone der Stadt flaniert. Aber er zeigt auch den Menschen als Sportler, sei es beim Schwimmen, Radeln oder Laufen. Zudem gestaltet er gern Elemente der Natur wie Schmetterlinge, Vögel oder Blumen. Er verwendet dabei meist leuchtende Farben, mit denen er die Farbfülle der Natur nachahmen möchte. "So wie die leuchtenden Farben einer Frucht oder einer Blume ein Insekt anlocken, so soll meine Kunst den Betrachter in seinen Bann ziehen", hat er einmal gesagt.


Neben seinen berühmten Wandskulpturen fertigte der israelische Künstler auch Voll-Skulpturen und andere Objekte an, die sich ebenfalls durch eine sehr präsente malerische Farbgebung auszeichnen. Gerstein ist ein facettenreicher Künstler, der sich nicht nur auf Skulpturen und Wandskulpturen beschränkt, sondern darüber hinaus als Maler und Fotograf arbeitet. Neben diversen Gemälden, Fotografien und Grafiken sind es aber vor allem seine Skulpturen und Objekte, die ihn auszeichnen. Sie finden sich an den unterschiedlichsten öffentlichen Plätzen der Welt wieder. In Jerusalem ebenso wie in Singapur oder London. In Singapur etwa sorgt eine rund 19 Meter hohe Skulptur im Geschäftszentrum für Aufsehen. Ferner hat er sich mit einem riesigen Römischen Krieger in London und einem Spielplatz in seiner Heimatstadt verewigt.

 

Gerstein hatte und hat noch immer das Ziel, nicht nur die Kunstwelt allein mit seinen Werken zu erreichen, sondern auch den kleinen Mann auf der Straße. Als er von seinem Amerika-Aufenthalt zurückkam, herrschten in seiner Heimat der Minimalismus und der Konzeptionalismus als etablierte Kunststile vor und er musste eine Entscheidung treffen: "Soll ich mich in meiner Kunst de Dingen zuwenden, die etabliert und akzeptiert sind oder sollte ich meinen Weg gehen und riskieren, nicht berühmt zu werden?" (2008). Er entschied sich letztlich für seinen persönlichen Weg, der ihn weg von den populären Stilrichtungen hin zum Erfolg führte.


David Gerstein online kaufen

Der Werdegang

Der Künstler David Gerstein wurde im Jahre 1944 in Jerusalem geboren und ist in seinem Land als Künstler von Wandskulpturen sehr bekannt und erfolgreich. Zwischen den Jahren 1965 und 1970 studierte Gerstein Kunst in verschiedenen Ländern. Er besuchte die Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem und die École des Beaux-Arts in Frankreich. Des Weiteren vertiefte er seine Kenntnisse und Fähigkeiten in den USA sowie in England in der St. Martins School of Art. Ab dem Jahre 1971 war David Gerstein über 15 Jahre an der Bezalel Hochschule für bildende Künstler beschäftigt. Einige Jahre später zog es Gerstein nach Paris. Bereits zu Jugendzeiten begeisterte sich David Gerstein für das Material Metall mit besonderem Interesse.

Burning Lips

"Burning Lips" von David Gerstein
 


Die Werke Gersteins
Gerstein schuf und entwarf nicht nur die bekannten Wandskulpturen, welche aus dem Material Metall bestanden, sondern er fertige auch in einer kleineren Ausfertigung die unterschiedlichsten und verschiedensten Objekte, wie Gemälde und Grafiken. Aber auch sehr große Objekte und diverse Skulpturen an öffentlichen Plätzen fertigte er an. In seinem Heimatland freuen sich Kinder und Jugendliche über eine Art Spielplatz welche sich im Park Weil befindet. Hauptsächlich werden die Werke von Gerstein von seiner Heimat Jerusalem beeinflusst, da zur damaligen Zeit der Minimalismus sowie der Konzeptionalismus herrschte. Seine Arbeiten weisen eine Mischung aus der zweidimensionalen Malerei sowie Skulpturen der Dreidimensionalität auf.

Die Wandskulpturen, die Gemälde sowie die Grafiken sind durch die leuchtenden und lebendigen Farben geprägt. Sie verleihen jedem einzelnen Gemälde und jeder einzelnen Skulptur einen einzigartigen und individuellen positiven und fröhlichen Glanz, welche sich sehr häufig in einer beweglichen und aktiven Form widerspiegeln. Des Weiteren bezieht der Künstler die Natur in seine Werke mit ein. Als David Gerstein Ende der 70er Jahre aus Amerika nach Jerusalem zurückkehrte, entschied er sich gegen die populären Stilrichtungen. Er sollte Recht behalten. Neben dem Spielplatz in dem Park Weil, fertigte er auch die Skulptur "Brush Strokes Cow" im Jahre 1998 an. Zu den bedeutendsten und bekanntesten Skulpturen gehört auch das Ölgemälde "New Tango II" oder die Skulptur "Butterflys", die das Horev Einkaufszentrum in Haifa ziert.


Die Skulpturen von David Gerstein

Der israelische Künstler David Gerstein ist 1944 in Jerusalem geboren. Darauf hat er in den Jahren 1965 bis 1970 Kunst in Israel, Frankreich, den USA und England studiert. Anschließend promovierte er. In den Jahren darauf war er Kunstdozent an der Hochschule in Jerusalem. Seit 1991 ist er an der Arbeit an der Cité Internationale des Arts beteiligt; einer Art "Künstlerstadt" in der Stadt Paris. Dort sind die Künstler jedoch maximal sechs Monate für ein gewisses Entgelt untergebracht.

Das Besondere an seiner Kunst ist die Arbeit mit Metall. So lässt er Wandskulpturen aus diesem Material entstehen. David Gerstein hat aber auch andere Werke geschaffen, wie zum Beispiel Gemälde, Grafiken, andere Objekte und einen Spielplatz. Beim Betrachten seiner Werke fällt ganz klar auf, dass die Farbigkeit seiner Skulpturen von besonderer Bedeutung für Ihn ist. Das spiegelt die Bewegung der Menschen und das Schaffen der Natur in seinen Werken wider. Die Lebendigkeit seiner Skulpturen lässt für den Betrachter den Übergang vom Zwei- zum Dreidimensionalen praktisch verschwinden. Den großen Erfolg seiner Werke hat er seinem Eigensinn zu verdanken.
 
David Gerstein hat 1988 mit einem Spielplatz in seiner Heimat Jerusalem sein erstes Werk erschaffen und daran erfreuen sich immer noch täglich die Kinder. Im Jahr 1998 entstand die Wandskulptur "Brush Strokes Cow". Das Besondere daran ist wieder die einzigartige Farbgebung. 2002 stellte Gerstein die Skulptur "Yellow Shirt" fertig, welche ein Radler-Trio darstellt. Das Interessante daran ist Lebendigkeit der Farbe, da jeder Radfahrer einen individuellen Helm, ein extra Fahrrad und jeder sein T-Shirt hat. Im Jahr 2006 entstand die Wandskulptur "Side Walk". Auf dieser sind Menschen zu sehen, die sich in alle Richtungen bewegen. 2007 stellte Gerstein eine Skulptur namens "TOUR DE FRANCE" fertig. Diese zeigt eine Momentaufnahme eines Tour de France Rennens. Die Radfahrer sind in Bewegung dargestellt und die Farbigkeit unterstützt diesen Fakt.
Die Skulpturen Gersteins überzeugen mit ihrer Lebendigkeit.

David Gerstein "Sundays in the Park"

David Gerstein bei Zimmermann & Heitmann
Die neusten Werke von David Gerstein sind in der Galerie Zimmermann & Heitmann eingetroffen und werden exklusiv in Dortmund gezeigt.
Die Titel der neuen Arbeiten lautet "Iron Man", "Side Walk", "Megalopolis", "Dog Walkers", "Sunday in the Park", "Exotic Birds", "White Hope" und "Botanica".
David Gerstein gehört zu den besten internationalen Metall-Art-Künstlern und zeigt seine Werke weltweit in Galerien.