KÜNSTLER OTMAR ALT IN DER GALERIE ZIMMERMANN & HEITMANN

Otmar Alt
Otmar Alt

Der Künstler Otmar Alt

Otmar Alt: „Kunst, die erklärt werden muss, ist langweilig“ 


Otmar Alt ist ein deutscher Künstler und zeigt seinen Erfolg als Bildhauer, Maler, Designer und Grafiker. Die Kunst soll nach seiner Sichtweise keineswegs elitär sein, zu ihr soll jedermann jederzeit Zugang haben. Die Bedeutung der Werke soll vom Betrachter selbst erarbeitet werden. Der Künstler ist ein Individualist und kann keiner Kunstrichtung oder Gattung zugerechnet werden. Seine Werke haben allerdings ein gemeinsames Erkennungsmerkmal, und zwar die Experimentierfreudigkeit. 


Heitere und farbenfrohe Malerwerke als Kennzeichnung 


Vordergründig wirken Alts farbenfrohe Werke meistens heiter verspielt – beim näheren Betrachten entfalten sich schließlich komplexe und tiefgründige Geschichten. Seine Bilder mit präzisen Umrisslinien und Farbfeldern, die puzzleartig zusammengesetzt sind, werden als Kennzeichnung für seinen Stil betrachtet. Alt verwendet meistens reine und bunte Farben – durch die Umrandung wird ihre Leuchtkraft zusätzlich gesteigert. Seine vorrangigen Themen sind die Zirkuswelt, seltsame Wesen und Tiere wie Katzen beispielsweise. Positive Kritiken und öffentliche Anerkennung hatte der Künstler in der Galerie Katz in Berlin bereits mit seiner zweiten Ausstellung erfahren. Weitere Ausstellungen folgten im Inland und Ausland, sowie Preise, Projekte, die die Vielseitigkeit und die Popularität des Künstlers belegten. Dabei entstanden Bühnenbilder, Grafiken, Gemälden, Kinderbücher, Skulpturen, Fassaden- und Wandgestaltungen, Olympia-Plakate, Springbrunnenanlage und vieles mehr. 


Das Auseinandersetzen mit neuen Techniken und Materialien waren für Alt interessant, wobei er in den Entstehungsprozess seiner Werke oft Kunsthandwerke integrierte, die seine Entwürfe und Ideen im ständigen Dialog mit ihm erfolgreich umsetzen konnten. Auch eine Vielzahl an Auftragsarbeiten wie zum Beispiel Wandreliefs, Wandmalereien, Möbel, Porzellan und Plastik zählen zu seinem Werk.  Im Bereich der Kommerzialisierung und Popularisierung der Kunst zeigt Otmar Alt wenig Berührungsängste in Hinsicht auf das Material – dabei ist es egal, ob es sich um T-Shirts, Telefonkarten, Regenschirme, Autos, Porzellan, Kinderspielzeug oder Eisenbahnzüge handelt, der Künstler zeigte sich diesbezüglich immer offen. Kleine Kunstwerke entstanden aus banalen Gegenständen vor den Gebrauch: Unabhängig vom Bildungsstand und Alter sollten diese möglichst jedermann zugänglich sein. 


Eine interessante und einzigartige Umwandlung 


Mitte der 60er Jahre werden die Puzzlebilder mit ihren leuchtenden Farben und präzisen Umrisslinien, die an Pop-Art Drucke erinnern, zum Kennzeichen des Künstlers. Die Konturen und Formen brechen spätestens ab den 80er Jahren auf, die Schrift mit dem Pinsel wird unruhig und die Farben verlieren ihre Deckungsfähigkeit – das ganze ruft Erinnerungen an seinen informellen Anfang hervor. Der Künstler nähert sich über den Weg der Metamorphose zum Motiv des Menschen und fängt an Fabeln über die „Lebensseltsamkeit zu erzählen. Die Stimmung wird in deinen erzählerischen Werken verändert – hinter einer Fassade der heiteren und bunten Welten der Phantasie wird eine ernsthafter hinterer Sinn zunehmend spürbar. Der Stil von Alt ist mit Künstlern der klassischen Moderne verbunden worden, als Beispiel zählen Arp, Miró, Klee, Kadinsky und Matisse. Hinsichtlich der Art und Weise, wie der Künstler neuartige Gestalten aus der Phantasie aus einem Mix aus angedeuteter Figürlichkeit und organischen Formen entstehen lässt, oder in Hinsicht auf die Farben und Expressivität, gibt es mit den erwähnten Künstlern hier und da eine Ähnlichkeit. Wenn man Alt allerdings direkt mit ihnen vergleicht, bleibt er ein einzigartiger Künstler mit einer Sprache, die unverwechselbar ist.

Kunstwerke von Otmar Alt

Zur Künstlerübersicht
Bilder Sortieren nach