GALERIE ZIMMERMANN

Elvira Bach: Kunstwerke und Bilder bestellen

Elvira Bach Ausstellung in Dortmund

Malerei, Zeichnungen und Grafiken


Was vielen Künstlern ein Horror ist,  die Angst vor der leeren Leinwand,  ist für Elvira Bach ein Vergnügen: "Ich freue mich auf die weiße Leinwand".

Wer auf eine derart lange und vielschichtige Karriere  zurückblickt,  braucht sich auch keine Sorgen um fehlende Bildideen zu machen.

Die Malerin, Grafikerin und Bildhauerin (Jahrgang 1951) studierte in den 1970er Jahren an der renommierten Hochschule der bildenden Künste in Berlin bei Hann Trier. Einen ersten Höhepunkt erreichte ihre Karriere,  als sie 1982 an der documenta 7 teilnahm. Neben zahlreichen Jobs am Theater, prägten sie ihre Reisen nach Afrika. Elvira Bach wird zu den "Jungen Wilden" gezählt, einer Gruppierung deutscher Maler der 1980er Jahre, deren Zugehörigkeit sie ebenso bestreitet wie jene der Frauenbewegung. Denn auch wenn Bachs bevorzugtes Sujet der weibliche Körper ist, geschieht dies nicht in einer mahnenden noch erzieherischen Intention. Die Frauen in ihren Bildern verweisen auf die Künstlerin,  auf das Leben, in letzter Instanz auf sich selbst. So schöpft die Malerin immer neue, undogmatische Darstellungen, frei und individuell, unabhängig von jedwelcher Gruppierung. Was aus den Bildern Bachs spricht, sind die kräftigen Farben, die  kontrastierenden Formen  und der ausdrucksstarke Pinselduktus, die jede Arbeit zu einem Ausdruck der Freude der Künstlerin machen.  Die Emotionen in Form und Farbe übertragen sich auf den Betrachter und machen ihn zum Integralen Bestandteil des Bildes.


Die Galerie Zimmermann & Heitmann richtet dieser einzigartigen Künstlerin vom 21.11.14–06.12.14 eine Soloausstellung aus. Neben Grafiken werden auch Unikate in Öl auf Leinwand gezeigt werden.
Die Vernissage findet am Freitag, 21.11.14 ab 19.00 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin statt.


Elvira Bach persönlich in Dortmund

Elvira Bach persönlich in Dortmund
 

Elvira Bach, eine der bekanntesten Deutschen Künstlerinnen, eröffnet am 21. November ab 19 Uhr persönlich ihre Ausstellung bei uns in Dortmund!
Frau de Vries, ihre persönliche Assistentin, wird im Laufe des Abends in einer kleinen Rede interesseante Informationen zu Frau Bach preisgeben.
Die Ausstelllung endet am 6. Dezember.
Gene laden wir Sie und Ihre Freunde zu diesem tollen Event ein!

Elvira Bach in Dortmund


Elvira Bach - Kunst aus Berlin

Biographie der Künsterlin Elvira Bach
 

Elvira Bach ist 1951 im Taunus geboren. Ihr Werdegang war über die Staatliche Glasfachschule Hadamar von 1967 bis 1970 um an der Berliner Hochschule für Künste Malerei unter Hann Trier zu studieren. Neben ihrem Studium verbrachte sie im Nebenjob an der Schaubühne am Hallischen Ufer, als Requisiteuse.
1982 verbringt sie mehrere Monate in Santa Dominigo, in der Domenikanischen Republik. Ihre Tätigkeit dort war im Rahmen eines Stipendiums als "Artist in Residence". Der Aufenthalt inspierte sie, besonders in ihren ganzen späteren Werken. Im gleich Jahr war sie mit nur 29 Jahren auf ein der bedeutensten Veranstaltungen eingeladen, der Documenta 7 in Kassel. Im Jahre 1984 bekam sie ihren ersten Sohn den sie Lamine nannte.
In den Jahren 1986 bis 1992 hielt sie sich regelmäßig in Senegal auf. Hier folgten dann verschiedene Arbeiten am Monumentalgebäude für das Fuldaer Gerichtsgebäude / Foyer sowie Arbeitsaufenthalte in St. Lucia. Glasarbeiten in Italien brauchten sie 1989 wieder in ihren ersten Ausbildungsstand.
Später folgten dann Skulturarbeiten, hier besonders plastische Großfiguren und später im Jahr 2002 bis 2004 in Bronce. Es folgten zahlreiche Ausstellungen in Mussen und Kunstvereinen. Ihr wiederkehrendes Thema in der Malerei waren die Frauen. Hier hob sie die geschlechtsspezifische Exitenz und die Sinnlichkeit der Frau hervor. Besonders konnte man erkennen, das die Bildnisse stets die gleichen Merkmale auswiesen.
Elvira Bach ist als einer der einzigen Frauen die in denn neoexpressionistischen Frauenbilder mit der Rolle der Frau und mit ihrer eigenen Person auseinander setzten. Dadurch ist Elvira Bach heute eine der bedeutenden Vertreterin der expresiven Malerei. Durch die Beschäftigung von Frauen in der Malerei hat sie im Jahre 1978 begonnen Selbstprotraits zu malen. Die Selbstbildnisse verpackte so oft in Stilleben mit viel Accessoires auf der sie sich als Frau definierte.
Im Jahre 1992 bekam sie ihren zweiten Sohn mit Namen Maodo. In den 80er Jahren kommt ein neues Element in ihre Malerei, die Schlange. Dabei werden ihre arbeiten immer mehr von starken erotischen Zügen geprägt. Gegen Ende der 80er Jahre ändert sie ihren Stil wieder zurück in zurückhaltende Darstellungen. Sie selbst bezeichnet rückblickend "das sie die Erfahrungen gebraucht habe". Dadurch habe sie für dich nötigen Erfahrungen gesammelt um ihren bildnerischen Weg in der Größtmöglichsten Gelassenheit und immer neuen Bewegungsfeldern fortsetzen zu können.

Die Kunst von Elvira Bach

Elvira Bach ist in Taunus geboren. Sie ist eine deutsche Künstlerin, die in den 1980ger Jahren als Vertreterin der Jungen Wilden galt. Drei Jahre studierte sie in Hamadar. Dann zog sie nach Wien und studierte dort für sieben Jahre Malerei. Neben dem Studium arbeitete sie als Requisiteurin, Foyerdame und Souffleuse. Des Weiteren war sie auch in der Dominikanischen Republik, was ihr ein Stipendium ermöglichte. Von Ihr folgten viele Ausstellungen, wie zum Beispiel im Jahre 2009 das Frankfurter Kunstkabinett, Arth am See, Bargemon, das Frauenmuseum Bonn, 2008 Schriesheim, die Kunsthalle Wien, 2007 die Galerie Noah und 2006 Kronach, 2002 Kunsthalle Dominikanerkirsche, 1999 die Galerie Deschler und viele mehr.


In der Galerie vom 01.06 bis 22.07.2006 mit dem Titel "This Ball is square" zeigt Elvira Bach wunderschöne Stadien, die wirklich real aussehen, die nur in einer kleineren Größe dargestellt wurden. Elvira Bach malt sehr gerne Personen und nimmt sich selber gerne als Motiv. Meistens sind die Malereien sehr bunt und modern, die Farben sehr stimmig. Wahnsinnig oft zeichnet sie Frauen, die ihre wunderschönen Kurven zur Schau stellen. Außerdem ist der Kopf das besondere an ihren Bildern. Meisten ziert der Kopf einer Frau ein schönes Tuch, oder sogar Teller und bringt die Haare immer prachtvoll und mit viel Volumen auf das Bild. Ihre eigentliche Malerei besteht hauptsächlich nur aus Personen, meistens Frauen, bei denen oft der nackte Körper gezeigt wird, oder das Gesicht sehr essensiel ist und dem Betrachter zum Nachdenken anregen soll.
Diese Malereien sind auch sehr teuer. Sie passen in jede Wohnung, da sie sehr stimmig sind. Elvira ist schon weltweit bekannt und gefragt. Ihre Werke wurden sogar in New York und Venedig ausgestellt. Sie ist sehr speziell und ihre Werke sind einmalig.

Neue Mappe von Elvira Bach

Heute ist die neue Mappe von Elvira Bach bei uns erschienen: 4 Bilder zum Vorzugspreis von nur € 1.600.- Die Arbeiten tragen die Namen "Küchendiva", "Kirschen", "Badeanzug" und "Mit Salat". Das Kontingent ist schon fast vergriffen, also sichern Sie sich jetzt Ihre persönlche Mappe!


"Nachtpflanze" von Elvira Bach

Heute ist die neue Skulptur von Elvira Bach bei uns eingetroffen "Nachtpflanze". Es ist eine Plexiglasskulptur, welche in SCHWARZ bzw. WEISS erhältlich ist. Die Maße sind 58 x 28 x 8 cm und wird mit einem Schuber geliefert. Der Preis beträgt € 1.800 und die Auflage 29 Exemplare.