Comic

A (28) | B (10) | C (3) | D (14) | E (9) | F (12) | G (10) | H (15) | I (4) | J (5) | K (16) | L (8) | M (12) | N (9) | O (4) | P (12) | Q (2) | R (7) | S (23) | T (7) | U (1) | V (4) | W (5) | X (1) | Z (2)

Die sequenzielle Kunst wird auch Comic genannt. Bekannt ist diese Kunstrichtung mehr durch den Begriff Comic in der Gesellschaft. Bilder der Reihenfolge nach, werden bei der sequenzielle Kunst hergestellt. Hier wird eine Geschichte oder ein Vorgang beschrieben. Meist werden diese Bilder gezeichnet dargestellt. Kombiniert sind diese mit Sprechblasen oder mit Texten, die unter den Bilder stehen. Hier überschneidet sich in der Comic, die bildende Kunst mit der Literatur. Sie ist eine selbständige Kunstform. Comics müssen nicht immer komisch sein, sondern können auch neutrales darstellen, dann heißt die Comic auch sequenzielle Kunst. 1971 wurde die erste Comic im Kunstbereich eingeführt. Sie war als die "neunte Kunst" bekannt. Ein Comic muss mindestens aus zwei bis drei Bildern bestehen, die der Reihenfolge nach eine Geschichte darstellen. Die Comic erfordert ein gutes Zeichnen und eine gute Textbildung. Indiesem Bereich muss die Zeichnung exakt zu dem Wörter unter dem Bild passen. Es muss ein reibungsloser Ablauf einer Geschichte bildlich und mit Text dargestellt werden. So sind Comics nicht an eine Genre gebunden. Bestimmte Genre sind in einem Comic immer zu finden. Der Comic dient der Unterhaltung. Oft werden diese als Humor Geschichten dargestellt. Das Klischee der Comic ist nur für Kinder ist längst überholt. Comics gab es am Anfang nur in Zeitungen, die für Erwachsene bestimmt sind. Heute gibt es Comics für alle Altersklassen, von jung bis alt. Auch werden Comics von jedermann gerne gelesen. Dies können Phantasiefiguren, Sciencefiction, Abenteuer, Mangas und andere Arten sein.