GALERIE ZIMMERMANN

James Rizzi Bilder online

James Rizzi
Biografie
Der 1950 in New York geborene Künstler James Rizzi, Sohn einer irisch-italienischen Einwandererfamilie zweiter Generation, war einer der beliebtesten Pop Art-Künstler seiner Zeit. Auch nach seinem Tod im Jahre 2011 erfreuen sich seine Werke weiterhin großer Bekanntheit. Rizzi entwickelte bereits während seines Kunst-Studiums in Florida, welches er 1974 erfolgreich abschloss, eine spezielle und individuelle Technik: Die 3D Grafik.
Seine erste Ausstellung fand bereits 1977 im Brooklyn Museum statt, wo er einige Werke neben namhaften Künstlern wie Warhol und Lichtenstein präsentierte. Seit diesen ersten Schritten in der Welt der Künstler hat sich sein persönlicher Stil immer weiter entwickelt. Zunächst verkaufte er seine Bilder noch an Passanten auf der Straße, doch auch Galerie-Ausstellungen ließen nicht lange auf sich warten. James Rizzis Kunst begeisterte die Massen und er wurde fast über Nacht erfolgreich. In seinem Atelier in Soho arbeitete er von morgens bis abends an neuen Werken und brachte Tausende Bilder in Umlauf.
James Rizzi
Technik und Motive
Der farbenfrohe und kindlich-naiv anmutende Stil zeichnet die Arbeiten von James Rizzi aus, doch die Besonderheit seiner Werke ist seine spezielle Technik, die aus den Leinwänden 3D Konstruktionen macht. Dies erreichte er, indem er ein Bild zweimal malte: Eines der Bilder diente als Hintergrund, das Zweite wurde zerschnitten und einzelne Elemente durch Schaumstoffbrücken darauf geklebt. So entstehen mehrere Ebenen und der Betrachter erlebt die Werke dreidimensional. Als Motiv diente Rizzi seine Heimatstadt. Die Hochhäuser, Straßenschluchten, Autos und Menschen. Jedes Bild strahlt Lebensfreude und Optimismus aus, man sieht lachende Personengruppen und farbenfrohe Häuser, oft durch menschliche oder tierische Gesichter personifiziert. Es ging dem Künstler um Fröhlichkeit, Lebenslust, Freundschaft und Zusammenhalt. Seine positive Sichtweise stellt New York als einen Ort des erfreulichen Zusammenlebens dar – ein sich lohnendes Konzept. Rizzis Bilder verkaufen sich noch heute in der ganzen Welt.
Besondere Werke und Ausstellungen
James Rizzi bemalte nicht nur Leinwände, sondern wurde auch mit größeren Projekten – vor allem in Kooperation mit deutschen Unternehmen – betraut. So gestaltete er unter anderem nicht nur ein Flugzeug und die sogenannte Rizzi-Bahn, sondern auch drei exklusive Volkswagen Modelle und Sonderbriefmarken. Rizzis Bilder werden noch heute regelmäßig in Galerien und Museen ausgestellt, doch eigentlich sind die Werke für viel mehr gedacht. Die selbst gestalteten Briefmarken und Geldscheine, diverse Albumcovers und die nach seinem Tod fertiggestellte Schuhkollektion zeigen, dass Rizzi für alle zugänglich ist. Er war ein Künstler, der seine Arbeit liebte und die Freude über das Leben und die Kunst mit der Welt teilen wollte.