KÜNSTLER MORITZ GöTZE IN DER GALERIE Z&H

Moritz Götze
Moritz Götze

Moritz Götze

Moritz Götze ist ein moderner Maler, Grafiker und Objektkünstler, der in Deutschland lebt und arbeitet.

Sozialkritische und politische Kunst
Moritz Götze würde 1964 in Halle an der Saale geboren. Bevor er begann, sich als Künstler zu betätigen, machte er eine Lehre als Möbeltischler. Anschließend beteiligte er sich als Musiker in verschiedenen systemkritischen Punkbands (zum Beispiel in der Band „Größenwahn“) und wirkte auch der Organisation von Punkfestivals mit, war also aktives Mitglied der Opposition und thematisiert in seinen Werken bis heute auch sozialkritische und politische Themen.

Von 1985 bis 1995 hatte Moritz Götze eine Grafikwerkstatt. Dort stellte er unter anderem Siebdrucke und Plakate her - teilweise nach eigenen Entwürfen und teilweise nach fremden Vorlagen.
Der Fall der Mauer und die Wiedervereinigung waren für Götze der Startpunkt für eine erfolgreiche Karriere als freier Künstler. In den 90er Jahren hatte er einen Lehrauftrag an der Kunsthochschule Burg Giebichstein sowie eine Gastprofessur in Paris an der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts.

Pop-Art, Comic und Stillleben
Moritz Götze ist Autodidakt und seine Werke zeichnen sich durch eine facettenreiche Vielseitigkeit aus. Die Themen und Motive seiner Arbeiten sind abwechslungsreich und können immer wieder überraschen. Er erzählt Geschichten, konzentriert sich auf immer wieder andere Themen, die ihn gerade bewegen oder interessieren. Er zitiert und karikiert, ohne dabei jedoch die eigentliche Aussage zu vergessen und immer mit einem freundlichen Augenzwinkern. Neben surrealen Elementen finden sich auch Elemente aus Pop-Art, Comic sowie historische Einflüsse wieder. Neben der Malerei arbeitet er auch an Collagen, Drucken und Assamblagen mit Keramik und Mosaiken. Oft liegt sein Fokus auf Alltagsthemen.

Seine Emaille-Arbeiten sind ebenso wie sein malerisches Werk oft ironisch, was man an seinem Werk „Friedrich II Spaziergang mit Freunden“ sehen kann: Der König ist allein mit seinen Hunden unterwegs und ist spielzeughaft gestaltet. Auch Buchillustrationen gehören zu seinem Repertoire, so illustrierte er beispielsweise den Gedichtband „66 Gedichte – was soll das“ von Manfred Krug. 2006 gründete Moritz Götze zusammen mit Peter Gerlach den Hasenverlag, der sich mit regional- und kulturgeschichtlichen Themen befasst.

Kunstwerke von Moritz Götze

Zur Künstlerübersicht
Bilder Sortieren nach