KÜNSTLER JEFF KOONS IN DER GALERIE Z&H

Jeff Koons
Jeff Koons

Jeff Koons

Am 21. Januar 1955 wurde Jeff Koons in York (Pennsylvania) geboren. Sein Vater hatte ein kleines Möbelgeschäft, in dem er die ersten Bilder, seines Sohnes für 100 Dollar das Stück verkaufte. Die Bilder die Jeff damals malte waren Kopien der Werke großer Künstler.
Von 1972 bis 1975 studierte Koons am Maryland Institute, College of Art, in Baltimore. Sein Studium setze er von 1975 bis 1976 im School of Art Institute of Chicago fort. Zu dieser Zeit befasste sich Jeff Koons hauptsächlich mit zeitgenössischer Kunst.
Nachdem er sein Studium 1976 beendete zog er nach New York und arbeitete dort als Warenmakler an der Wall Streeter Börse.
Ausstellungen
Im Jahre 1980 wurde die Skulpturenserie "The New" im New Museum of Contemporary Art in New York ausgestellt. Dies war seine erste Einzelaustellung.
Es folgten die Austellungen "Eqilibrium" (1985 im International Monument Gallery, New York), "Luxury and Degradation" (1986) und "Made in Heaven" (1991).
"Eqilibrium"
In dieser Austellung wurden Arbeiten mit Industrieprodukten präsentiert.
"Luxury and Degradation"
Diese Show stellte die Vermarktung von Kunstobjekten auf dem Markt dar.
"Made in Heaven"
Diese Austellung spaltete die Meinung der Anhänger Jeff Koons, denn Made in Heaven beleuchtete die körperliche Liebe und seine eigene Darstellung. Für diese Austellung hatte sich Jeff Koons eine Partnerin ausgesucht: Den Pornostar Ilona Stallar (Künstlername "Cicciolina").
Der Absturz
Noch im selben Jahr heiratete er dieselbige. 1992 wurde sein Sohn Ludwig geboren. Doch die Ehe scheiterte und nach der Scheidung begann der Streit um das Sorgerecht. Koons gewann den Prozess in New York, doch Cicciolina ging mit Ludwig nach Rom zurück. Dort klagte er ebenfalls und gewann wieder. Nun hatte er zwar offiziell das Recht seinen Sohn doch zu einem Treffen kam es nie.
Neuer Erfolg
Jeff Koons entschied sich für einen Neubeginn. Er entließ alle Angestellten und suchte neue Galerien. Ebenso veröffentlichte er Stellenausschreibungen für neue Arbeitskräfte. So lernte er seine nächste Frau Justine kennen. Sie gebar ihm 4 Söhne. Die Gemälde von Jeff Koons zählen zu den teuersten Kunstobjekten der Welt. Sie sind alle über 2 Millionen Dollar wert. Demnächst werden einige neue Kreationen des Künstlers auf dem Schloss Versaille präsentiert.

Kunstwerke von Jeff Koons

Zur Künstlerübersicht
Bilder Sortieren nach