GALERIE ZIMMERMANN

Was wäre die Welt ohne David?

Michel Angelos David ist wohl mitunter eine der bekanntesten Skulpturen der Welt. Würde man jemanden danach fragen, ob er ein bestimmtes Liebslingsbild, ein Lieblingsmusikstück oder ein Lieblingsbuch hat, hätte sicherlich jeder eine Antwort darauf. Kunst kann so vielfältig und ausdrucksstark sein, einen Menschen einfangen und nicht mehr loslassen. Kunst muss aufrütteln und zum Nachdenken anregen und das tut sie ohne Zweifel, andernfalls wäre es anders nicht erklärbar, wie sie jede Epoche der menschlichen Geschichte begleitet, geradezu einfängt und für die Nachwelt konserviert. Dadurch wird sie mehr als nur ein Schmuckstück oder eine beschwingte Anekdote des Seins, vielmehr kann ein Kunstwerk an Ausdruck mit den Jahren zunehmen und unseren Kindern davon berichten, was wir waren, wie wir lebten und was für uns von Belang war. Nur durch die Schaffenswerke verschiedenster Künstler gelingt es uns die Menschheitsgeschichte von der Vorgeschichte, über die Antike bis zur Postmoderne nachzubilden. Bilder, Musik und Skulpturen verinnerlichen Denkweise und neue Wellen der Inspiration. Angefangen bei den ersten simplen Zeichnungen des Cro-Magnon-Menschen, die uns über dessen Leben berichten über die Pyramiden, bis hin zu Kirchenbauten, Beethoven, Brahms, Picasso, bis hin zu unseren heutigen Bekleidungs- und Industriedesignern - all das ist Kunst, die es zu fördern und zu bewahren gilt. Kunst geht jeden was an und überwindet Landesgrenzen, kommuniziert und bringt das zum Ausdruck, was keine 100 Seiten an Gefühlen und Emotionen, aber auch an Betroffenheit und Gedanken ins uns auslösen können. Eine Investition in Kunst ist eine Investition in die menschliche Historie und in die Zukunft, denn auch die Vergangenheit kann erfrischend neu sein und inspirieren.