Ottmar Hörl | Dürer-Hase

Technik: Objekt
Maße (BxHxT): 16 x 26 x 36 cm
Handsigniert: Nein
Entstehungsjahr: 2003
48,74 €* * Preis inkl. MwSt., Versandkosten
  Lieferung in 3-5 Tagen
Farbe wählen:
Signiert:
Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns hier:
* Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe
Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Ottmar Hörl
"Dürer-Hase"
48,74 €*
* Preis inkl. MwSt., Versandkosten frei mit UPS

Kunststoff, 26 x 16 x 36 cm, mit Prägung HÖRL

gelbgrün, blau, gelb, verkehrsgrün, orange, rot, pink, weiß, schwarz, gold, silber, bronze  

unsigniert 50 Euro

Bitte Ihren Farbwunsch angeben!

Ottmarl Hörl

Ottmarl Hörl ist einer der wichtigsten deutschen Gegenwartskünstler und wurde 1950 geboren. Er hat ein plastisches Werk namens "Dürer Hase" und beschäftigt sich generell mit der Gleichgestaltung von Alltagsobjekten und mit dem Thema der Normierung. Seine Kunst ist humorvoll gehalten. Generell scheint er, Tiere zu lieben, da es sich bei seinen Ausstellungen ausschließlich um Tiere handelt. Ottmarl Hörl beschäftigt sich mit der Ästhetik der Alltagskultur und entdeckt damit das Prinzip seiner Umgebung, dass jeder Gegenstand standardisiert ist. Er lebt momentan in Nürnberg und Wertheim und arbeitet noch immer als Künstler. Seine Werke findet man in nationalen, sowie auch in internationalen Sammlungen.


Seine Werke:
- Ein Schwarm von Eulen wird nach Athen getragen.
- Hundertschaften von Bären vor dem Brandenburger Tor
- 1.000 Erdmännchen beim Betriebsausflug
- Dürer Hase


Ottmarl Hörl möchte mit seinen Werken die Menschen zum Nachdenken bringen und den Moment festhalten. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste von 1975 bis 1979 bei Frankfurt am Main und gründete ab 1985 gemeinsam mit den Architekten Götz G. Stöckmann und Gabriela Seifert die Gruppe "Formalhaut". Bei TU Graz war Hörl 1990 Gastprofessor und von 2005 bis 2017 Präsident der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg.


Die Skulptur "Dürer Hase":


Mit dieser Skulptur hat sich Hörl weltweit als sympathischer Kulturbotschafter bekannt gemacht. Der Anlass hierfür war das 500.Jubiläum von Albrecht Dürer und Ottmar hat "Das Große Rasenstück" (Ein Werk von Albrecht Dürer) umgewandelt, indem er 7.000 grüne Hasen in die 2.500 qm Rasen visuell eingebaut. Hörl hat generell viele Ähnlichkeiten mit Albrecht Dürer, da sie dieselbe künstlerische Haltung haben und dasselbe europäische Denken. Beide strebten nach Autonomie und hielten nicht viel von Hierarchien und Konventionen. Beide hatten das Ziel, mit ihren Werken, die Menschen zu erreichen und eine neue Evolution in der Kunstgeschichte zu starten. Durch die Aktion mit dem Hasen, hat Hörl weltweit für Gesprächsstoff gesorgt. Hörl erhielt sogar als erster deutscher Künstler eine Einladug nach Südkorea zum Daegu Art Museum. Fast ein ganzes Jahr lang konnte das asiatische Publikum die zwölf Hasen-Großskulpturen betrachten. Hörls Hasen-Skulptur wurde sogar auf dem Dach der Albertina in Wien installiert im Jahre 2014.

WEITERE BILDER VON „Ottmar Hörl“

Alle ansehen

Diese Kunstwerke anderer Künstler könnten Sie auch interessieren