Günther Uecker | Prägegrafik – 1976

Technik: Prägegrafik
Maße (BxH): 50 x 65 cm
Handsigniert: Ja
Entstehungsjahr: 1976
Auflage: 200
Ausverkauft  
Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns hier:
* Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe
Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Günther Uecker
"Prägegrafik – 1976"
Ausverkauft
* Preis inkl. MwSt., Versandkosten frei mit UPS

Meditative Impressionen - "Prägegrafik 1976" von Günther Uecker

Original Prägegrafik aus dem Jahr 1976, Exemplar 57/200

Günther Uecker weckte schon 1956 durch den Einbezug unkonventioneller Werkstoffe das Interesse der internationalen Kunstszene. In diesem Jahr stellte er erstmals reliefartigen Nagebilder vor, die er mit weißer Farbe bemalte. Daran knüpft die limitierte Prägegrafik des deutschen Künstlers an, die im Jahr 1976 entstand. Allerdings sind die Nägel nicht selbst Teil des Werks. Durch sie ergaben sich die unterschiedlich gruppierten Erhebungen auf der Leinwand. Auf den Einsatz klassischer Materialien wie Farben verzichtete der zeitgenössische Künstler bei der handsignierten Grafik komplett.

Günther Uecker bevorzugt es bei vielen Werken, das künstlerische Schaffen rituell auszuführen und zeremoniell zu erleben. Dadurch wird der Entstehungsprozess ebenso zum meditativen Ereignis wie die Rezeption. Zu den Vorbildern des Objektkünstlers gehörte Otto Pankok, bei dem er zwischen 1956 und 1957 an der Düsseldorfer Kunstakademie studierte. 1961 schloss sich Günther Uecker der Gruppe ZERO an, die den damals vorherrschenden Kunststil als überfrachtet einstufte und sich davon mit einer neuen Avantgarde distanzierte. 

WEITERE BILDER VON „Günther Uecker“

Alle ansehen

Diese Kunstwerke anderer Künstler könnten Sie auch interessieren