Fred Bred "Speed Racer"

Technik: Mischtechnik auf Leinwand
Maße (BxH): 130 x 130 cm
Handsigniert: Ja
Entstehungsjahr: 2013
Ausverkauft  

 
Vive la Fred Bred!

Pop Art lebt. Besonders Paris mit seinen jungen Wilden ist das Epizentrum von dieser Kunstrichtung. Zu den populärsten Vertretern gehören Charles Langellier und Fred Bred. Vor allem der 1973 in der Bretagne geborene Künstler Fred Bred ist derzeit der führende Pop-Art-Maler in der französischen Hauptstadt. Fred Bred gehört zu den Künstlern, die ihr Schaffen und ihre Persönlichkeit multimedial präsentieren. 

 Seine Kunstwerke erfreuen sich bei internationalen Ausstellungen, wie in London oder New York, einem großen Publikum. Der Grund dafür liegt in der Motivwahl. Fred Bred bildet zeitgenössische Künstler ab, wie beispielsweise die Diva Amy Winehouse, oder verewigt Sportmotive in seinen Arbeiten. Eine interessante Kombination ist das Gemälde Ali, welches der bretonische Künstler, 2009 in Paris fertig stellte. Darauf abgebildet ist die Boxlegende Muhamed Ali. Mit einer perfektionierten Mischtechnik bringt Fred Bred seine Motive auf die Leinwand.

Seine Vernissagen ernteten durchwegs positives Echo der Kunstkritiker. Neben seiner sehr ausgereiften Technik, wird Fred Bred eine Zeitlosigkeit in der Motivwahl attestiert. Die Pop-Art-Gemälde von Fred Bred verfügen über eine eindrucksvolle Leichtigkeit. Selbst weniger an Kultur Interessierte finden einen Zugang zu seinen Werken. Was keinesfalls in der Konsequenz bedeutet, dass Fred Bred für den Massengeschmack und Drucke seiner Arbeiten in gut sortierten Möbelhäuserb künftig zu finden sind. Fred Bred ist Bretone. Den Bewohnern aus dem Nordwesten Frankreichs wird eine gewisse Sturheit nachgesagt. Bei dem jungen Künstler Fred Bred führte diese Charaktereigenschaft, dass er unbeirrt seinen eigenen Weg in der Kunst konsequent verfolgte. Zum Glück für die zeitgenössische Pop-Art Kunst aus Paris. Mit Fred Bred haben sie ihren radikalsten Verfechter. Er kopiert keinen der bekannten Altmeister dieser Malrichtung, sondern schuf mit vielen interessanten Nuancen eigene Werke.

Ein Grund warum Pop-Art eine Renaissance erlebt, liegt an der Generation von jungen Künstlern die geboren wurden, als diese Kunstrichtung ihren Zenit erlebte: In den Sechzigern und Siebzigern. Fred Bred stellt in seinen Werken eine Brücke zwischen dem damals populären Kunststil und der Gegenwart dar. Es ist als arbeitet hier ein Künstler seine eigene Identität auf. So verewigte Fred Bred auch ein Cover der Beatles auf einem seiner Bilder. Schließlich lösten sich die Fab Four aus Liverpool 1970 als Gruppe auf. In der Mehrheit seiner Kunstwerke ist die starke Anlehnung an Comic nicht zu übersehen.

Biographie:
Fred Bred wurde am 1 Juni 1973 in Rennes (Bretagne) geboren.
Anbei Informationen zu seinen bisherigen Ausstellungen:

2004

Galerie Envie d'art (Paris) Galerie Memmi (paris)


2004
Galerie Envie d'art (Londres, Paris)
Galerie Art Jingle (Paris)
Galerie Memmi (Paris)
2005
Galerie Envie d'art (London, Bruxelles, Paris)
Galerie Art Jingle (Paris)
Galerie Memmi (Paris)
Affordable Art Fair (AAF) London
2006
Galerie Envie d'art (London, Paris)
Galerie Art Jingle (Paris)
Galerie Memmi (Paris)
Affordable Art Fair (AAF) London, New York
2007
Galerie Envie d'art (London, Paris)
Galerie Art Jingle (Paris)
Galerie Memmi (Paris)
Affordable Art Fair (AAF) London, New York
2008
Galerie Envie d'art (London, Paris)
Galerie Art Jingle (Paris)
Galerie Memmi (Paris)
Affordable Art Fair (AAF) London New York
Santa Fe Art Fair Santa Fe

Fred Bred ist einer der führenden Künstler aus Paris!