GALERIE ZIMMERMANN

Christos neuestes Werk: Wrapped Volkswagen

Der Verhüllungskünstler Christo zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Künstlern der Welt. Eine seiner spektakulärsten Aktionen war die Verhüllung des Reichstags in Berlin (1995). Aber auch mit „The Gates“ (2005) machte ihn weltweit Schlagzeilen. Hier hatte der Künstler über 7000 Tore (engl.: Gates) im Central Park in New York aufgestellt.
Das neue Werk: Wrapped Volkswagen
Sein neuestes Werk ist wieder eine Hommage an Deutschland, denn diesmal wird der VW Käfer (engl.: Beetle), das deutscheste aller deutschen Autos, verhüllt. Diesmal allerdings im Kleinformat, doch dazu später. Die limitierte Collage Grafik hat den Titel „Wrapped Volkswagen, Projekt for 1961 Volkswagen Beetle Saloon.“ Und das ist die Geschichte dahinter: 1961 lieh sich der Künstler den VW Käfer eines Freundes und verhüllte ihn für eine Ausstellung in Düsseldorf. Dass er den Käfer wählte, hatte seinen Grund: Der Künstler war von der gewagten Form des Autos fasziniert. Und auch von der Geschichte des Käfers als das Auto für Jedermann, der buchstäbliche Volks-Wagen, der bis heute in Millionenhöhe fabriziert wurde und noch immer das meist verkaufte Auto der Welt ist. Drei Stunden hatte der Künstler damals für das Verhüllungswerk gebraucht. Danach wurde es, wie alle seine Werke, wieder enthüllt, denn der Künstler ist der Meinung, seine Verhüllungen sollten nur temporäre Inszenierungen der realen Welt sein. In Gedenken an diese Aktion wurde nun die neue Grafik entworfen.
Die Technik: Serigraphie und Collage
Im Zentrum der Grafik steht der verhüllte VW Käfer. Der Künstler verwendete für das Auto eine Zeichnung, die er bearbeitete und ausschnitt. Anschließend collagierte er sie mit transparenter Folie (Polyethylen), dem Originalstoff der damaligen Verhüllung und Fäden aus Garn, die er so spannte, dass ein 3-dimensionaler Eindruck des Kunstwerkes entstand. Das Ergebnis und der Clou des Kunstwerks: die Installation wirkt dadurch plastisch, räumlich erfassbar und sehr real. Anschließend hat der Künstler von Hand einzelne Linien mit Blei- oder Filzstift ergänzt oder hervorgehoben, was dem Werk zusätzliche Dynamik verleiht. Im unteren Bereich der Grafik sind vier technische Zeichnungen des Käfers montiert. Sie werden durch Klebeband fixiert, was einen Atelier- oder Werkstattcharakter schafft. Die Zeichnungen zeigen das Kultauto aus verschiedenen Blickwinkeln, mal von oben, mal von der Seite sowie frontal von vorne und hinten. Alle Exemplare sind handsigniert und nummeriert.
"Wrapped Volkswagen" von Christo
"Wrapped Volkswagen" von Christo
Die Bedeutung des Künstlers und des Kunstwerks
Christo wurde 1935 als Christo Vladimirov Javacheff in Bulgarien geboren. Sein Vater besaß eine Textilfabrik und hier entdeckte der Künstler wohl als Jugendlicher seine Leidenschaft für textile Materialien. Seine Frau Jeanne-Claude starb im Jahre 2009. Bis dahin arbeiteten die beiden als unzertrennliches Team zusammen. Christos Werke sind Sammlerobjekte und insofern auch als gute Wertanlage. Der Wert der Originale profitiert auch davon, dass der Künstler nur selten neue Werke entwirft. Zudem erscheinen die Originale meist in limitierter Auflage. Das ist auch beim aktuellen Werk Wrapped Volkswagen der Fall. Es hat eine Auflagenhöhe von insgesamt 250 Exemplaren, ein Großteil davon ist bereits vergriffen.